Die Frontlinie

Warum die Ukraine zum Schauplatz eines neuen Ost-West-Konflikts wurde
30,90 EUR
inkl. MwSt zzgl. Versand
  • Verlag: Rowohlt
  • 19.05.2022
  • Buch
  • 544 Seiten
  • Hardcover
  • ISBN: 978-3-49800339-5
  • AutorInnen: Serhii Plokhy
  • Buchtitel: Die Frontlinie
  • Untertitel: Warum die Ukraine zum Schauplatz eines neuen Ost-West-Konflikts wurde
  • ISBN: 978-3-49800339-5
  • Verlag: Rowohlt
  • Produktart: Buch
  • Seiten: 544
  • Erscheinung: 19.05.2022
  • Einband: Hardcover
  • Auflage: 1. Auflage
  • Format: 135 x 209 mm
  • Illustrationen: Mit 19 s/w Karten

In «Die Frontlinie» analysiert der Historiker Serhii Plokhy die entscheidenden Entwicklungen in der Geschichte der Ukraine. Plokhy hat in den letzten Jahren zahlreiche, im englischsprachigen Ausland sehr erfolgreiche Werke zur Ukraine verfasst. In diesem Buch präsentiert er die wichtigsten Erkenntnisse und Analysen seiner historischen Forschung konzise und pointiert, indem er die Schlüsselereignisse, Entwicklungen und Wendepunkte aufzeigt und zeithistorisch einordnet: Das umfasst die komplexe Beziehungder Ukraine zu Russland und zum Westen, die Belastung von Katastrophen wie dem Holodomor und dem Zweiten Weltkrieg, die Bedeutung von Tschernobyl und den Einfluss der Ukraine auf den Zusammenbruch der Sowjetunion. 
Dieses Buch lässt einen mehrdimensionalen Blick auf ein Land zu, das unfreiwillig die Schlagzeilen dominiert. Zugänglich und kenntnisreich geht Plokhy zu den Wurzeln des langjährigen politischen, kulturellen und militärischen Konflikts in der Ukraine. Seine Ausführungen sind so erhellend wie erschreckend.

Serhii Plokhy ist Mychajlo-Hruschewskyj-Professor für ukrainische Geschichte an der Harvard Universität und Direktor des Harvard Ukrainian Research Institute. Plokhy ist Autor zahlreicher Bücher, darunter «The Last Empire», für das er den Lionel-Gelber-Preis gewonnen hat, und «Chernobyl», das mit dem Baillie-Gifford-Preis ausgezeichnet wurde. Er lebt in den USA.