Kinderland

Eine Kindheit im Schatten der Mauer
von Mawil
10,30 EUR
inkl. MwSt zzgl. Versand
  • Verlag: Reprodukt
  • 20.02.2019
  • Buch
  • 296 Seiten
  • Kartoniert
  • ISBN: 978-3-95640-176-3
Ostberlin im Sommer 1989: Mirco Watzke steckt in der Klemme. Der sonst so vorbildliche Schüler der Klasse 7a hat Ärger mit den blöden FDJlern, und der Einzige, der ihm dabei helfen kann, ist ausgerechnet der unheimliche Neue aus der Parallelklasse…
In „Kinderland“ erzählt Mawil von Freundschaft, Mut und Vertrauen, einer Kindheit zwischen Jungen Pionieren und Kirche, von „verschwundenen“ Vätern und heimlich belauschtem Getuschel übers „rübermachen“, von der „Angabe des Todes“ und einem Tischtennisturnier am Vorabend der Wende. Ein ebenso tiefgründiges wie rasant-unterhaltsames Buch, das anhand persönlicher Erinnerungen und sorgfältiger Recherche ein lebendiges Bild der letzten Tage der DDR zeichnet.
Ausgezeichnet mit dem Max & Moritz-Preis als „Bester deutschsprachiger Comic“, und DER Besteller bei Reprodukt – jetzt im Taschenbuch für nur noch 9,95 EUR!
Markus „Mawil“ Witzel wurde 1976 in Ost-Berlin geboren. Schon zu Schulzeiten veröffentlichte er seine Comics in selbstverlegten Fanzines und Anthologien und begann nach dem Abitur ein Grafikdesign-Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weissensee, wo er mit anderen Gleichgesinnten die Comicgruppe Monogatari gründete. Während des Studiums entstand das erste längere Album „Strandsafari“ (2002 bei Schwarzer Turm) mit Mawils Alter Ego, einem bebrillten Hasen. Ein Jahr später diplomierte er mit „Wir können ja Freunde bleiben“, einer tragikomischen autobiografischen Erzählung über Mädchengeschichten, mit dem er 2003 zu Reprodukt wechselte. Seitdem pendelt Mawil ständig zwischen beiden Genres.