Ausgewählte Werke

von Gandhi
61,60 EUR
inkl. MwSt zzgl. Versand
  • Verlag: Wallstein
  • 01.07.2011
  • Buch
  • 2098 Seiten
  • 5 gebundene Bänder in Schuber
  • ISBN: 978-3-8353-0651-6
  • AutorInnen: Gandhi
  • Buchtitel: Ausgewählte Werke
  • ISBN: 978-3-8353-0651-6
  • Verlag: Wallstein
  • Produktart: Buch
  • Seiten: 2098
  • Erscheinung: 01.07.2011
  • Einband: 5 gebundene Bänder in Schuber
  • Format: 125 x 210 mm

Mahatma Gandhi war eine der bedeutendsten und charismatischsten Gestalten des 20.Jahrhunderts. Seine gesammelten Schriften umfassen mehr als hundert Bände. Darin legt er sein Konzept des gewaltfreien Widerstands dar und äußert sich darüber hinaus zu nahezu allen Lebensfragen: vom Naturheilverfahren über Religion und asketische Lebensweise bis zur Weltpolitik.

Diese Edition bietet eine repräsentative Auswahl von Texten, die Gandhi in all seinen Facetten zeigen. Enthalten ist neben der Autobiographie der offene Brief »Die Juden«, in dem sich Gandhi mit der Judenverfolgung im nationalsozialistischen Deutschland sowie dem Zionismus und dem Palästinakonflikt auseinandersetzt. So treten sowohl die historische Persönlichkeit als auch der Mensch mit seinen Widersprüchen und Unzulänglichkeiten zutage. Die zusammengestellten Schriften eröffnen einen Blick jenseits des Mythos.

Der überwiegende Teil der Texte liegt erstmals in deutscher Übersetzung vor.

Mohandas Karamchand Gandhi (1869-1948), genannt Mahatma Gandhi, 'große Seele', war ein indischer Rechtsanwalt und politischer sowie geistiger Führer der indischen Unabhängigkeitsbewegung. Das von ihm entwickelte Konzept des gewaltfreien Widerstands führte 1947 das Ende der britischen Kolonialherrschaft über Indien herbei.

Der Bearbeiter und Übersetzer Wolfgang Sternstein, geb. 1939, Politologe, lebt als freiberuflicher Friedens- und Konfliktforscher in Stuttgart. Engagement in der Ökologie- und Friedensbewegung, Teilnahme an zahlreichen gewaltfreien Aktionen; stand wegen zivilen Ungehorsams wiederholt vor Gericht und war zweimal in Haft. Veröffentlichungen u.a.: Gandhi und Jesus. Das Ende des Fundamentalismus (2009).

Die Übersetzerin Brigitte Luchesi, geb. 1943, Ethnologin und Religionswissenschaftlerin. Lebt als freie Übersetzerin in Berlin, forscht und publiziert zur religiösen Praxis von Hindus in Indien und Europa.

Gita Dharampal-Frick, geb. 1952, leitet die Abteilung Geschichte Südasiens am Südasien-Institut der Universität Heidelberg. Veröffentlichungen zum europäisch-asiatischen Kulturtransfer von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart und zur modernen Geschichte Südasiens.