Alltag ist nicht ein Tag im All

Bekenntnisse eines Querulanten
23,00 EUR
inkl. MwSt zzgl. Versand
  • Verlag: Amalthea
  • 16.08.2019
  • Buch
  • 208 Seiten
  • gebunden mit Schutzumschlag
  • ISBN: 978-3-99050-164-1

Von Wuchteln und Weltuntergang

Eines vorab: Dieses Buch hat nichts mit dem Weltall oder der Milchstraße, dem Urknall oder dem Sonnensystem zu tun. Vielmehr mit dem Chaos, das Herr und Frau Österreicher tagtäglich über sich und andere bringen. Ganz im Sinne des Nietzsche-Zitats »Das Leben ist eine Anstrengung, die einer besseren Sache würdig wäre« reflektiert Kultkabarettist Joesi Prokopetz über Phänomene des menschlichen Alltags und nimmt dabei so manche sonderbare Gepflogenheit seiner Landsleute unter die Lupe. Mit messerscharfer Ironie erzählt er von Glück, Liebe und Schönheit(swahn), von vorhersehbaren Krimiserien und kulinarischen Kuriositäten und davon, was gute Satire wirklich ausmacht. Ein humoristisches Potpourri der Extraklasse!

Joesi Prokopetz, geboren 1952 in Wien, hat mit »Da Hofa« nicht nur Wolfgang Ambros, sondern auch den Austro-Pop erfunden. Es folgten die Hits »Es lebe der Zentralfriedhof«, »Die Blume aus dem Gemeindebau«, »Hoit, do is a Spoit«, »Baba und foi net« sowie Songtexte für Stefanie Werger und Wilfried. 1973 entstand die zum Kult avancierte alpine Rocky Horror Show »Der Watzmann ruft«, für die Prokopetz alle Liedtexte schrieb. Nach einer kurzen, aber intensiven Musikkarriere ist er mit Soloprogrammen als Kabarettist und als Schauspieler erfolgreich. Zuletzt bei Amalthea erschienen: »So weit. So komisch.« (2012) und »Vorletzte Worte« (2014).