Ehrenpreis des Österreichischen Buchhandels

Der Ehrenpreis des Österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln ist die höchste Auszeichnung, die der österreichische Buchhandel zu vergeben hat. Er wird seit 1990 an Personen vergeben, die sich in ihrem Werk und durch ihr Engagement für Toleranz gegenüber anderssprachigen und kulturell anders geprägten Nachbarn in herausragender Art und Weise eingesetzt haben und somit einen Beitrag zu einem friedlichen Miteinander in Europa geleistet haben. Er ist mit 10.000 Euro dotiert und wird vom Hauptverband des Österreichischen Buchhandels ausgerichtet.

Im Jahr 2021 geht die Auszeichnung an den in Köln lebenden Schriftsteller Navid Kermani.

Insgesamt 17 Produkte
Seite
In aufsteigender Reihenfolge
Insgesamt 17 Produkte
Seite
In aufsteigender Reihenfolge