Philosophische Handlungstheorie

17,50 EUR
inkl. MwSt zzgl. Versand
  • Verlag: UTB|Verlag Wilhelm Fink
  • 25.11.2019
  • Buch
  • 175 Seiten
  • Paperback
  • ISBN: 978-3-8252-5242-7

Handeln ist ein alltägliches Phänomen und zugleich ein komplexes Problem der Philosophie. Ausgehend von Alltagsbeispielen erläutert Michael Quante die Grundlagen und Begriffe der Handlungstheorie. Leserinnen und Leser erfahren auf verständliche Weise, was Handlungen, Ereignisse sowie Handlungsgründe sind und welche weiterführenden philosophischen Fragen sich aus ihnen ableiten lassen.

Inhalt

Vorwort 9 Einleitung 11 Erster Teil: Allgemeine ontologische Fragen 23 Kapitel 1: Ereignisse und ihre Beschreibungen 25 1.1 Was sind Ereignisse? 28 1.2 Was ist genau ein Ereignis? 31 Kapitel 2: Ereignisse und ihre Relationen 36 2.1 Die Kausalrelation und nicht-kausale Relationen 37 2.2 Basishandlungen 42 Zweiter Teil: Die Struktur von Handlungen 49 Kapitel 3: Die spezifischen Merkmale des Handelns 51 3.1 Absichtlichkeit 52 3.2 Arten von Absichten 59 Kapitel 4: Die erstpersönliche Grammatik von Absichten 62 4.1 Die Struktur erstpersönlich praktischer Selbstzuschreibungen 63 4.2 Handlungstheoretisch relevante Besonderheiten 68 Dritter Teil: Handlung und Kausalität 75 Kapitel 5: Die Struktur der Handlungsgründe 77 5.1 Die Konzeption des primären Grundes 78 5.2 Die Konzeption des Handlungsplans 85 Kapitel 6: Die Doppelnatur von Handlungsgründen 92 6.1 Beschreibungen und Erklärungen 93 6.2 Kausalisten und Intentionalisten 99 Zwischenbilanz: Handlungen zwischen Metaphysik und Ethik 105 Vierter Teil: Die metaphysische Dimension des Handelns 113 Kapitel 7: Die Ursachen des Handelns 115 7.1 Bezüge zur Metaphysik der Kausalität 117 7.2 Bezüge zur Philosophie des Mentalen 120 Kapitel 8: Freiheiten des Handelns 127 8.1 Freiheit und Determinismus 128 8.2 Freiheit und Verantwortung 134 Fünfter Teil: Die Struktur von Handlungen 141 Kapitel 9: Die ethische Bewertung des Handelns 143 9.1 Die Gegenstände ethischer Bewertung 143 9.2 Die ethische Relevanz handlungstheoretischer Unterscheidungen 148 Kapitel 10: Anfechtungsgründe 155 10.1 Die Struktur von Entschuldigungen 156 10.2 Die ethische Funktion von Entschuldigungen 163 Ausblicke 168 Glossar 172

Michael Quante ist Inhaber der Professur für Philosophie mit dem Schwerpunkt Praktische Philosophie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.